Rezept für einen New York Cheese-Cake

unbezahlte Werbung

Hallo meine Lieben,

nachdem ich eine herrliche Zeit in USA verbracht habe, wird es Zeit, dass ich euch ein herrlich-leckeres Rezept für klassischen Cheese-Cake spendiere.

Fast jeder liebt diesen weltweit beliebten Nachtisch – egal ob American- oder New York Cheese-Cake. Auf die Unterschiede gehe in einem separatem Blogpost demnächst näher ein. Von beiden Cheese-Cakes gibt es verschiedene Rezepte. Wichtig ist immer, dass ihr Doppelrahm-Frischkäse verwendet, denn der New York Cheese-Cake muss cremig sein. Ein Cheese-Cake ist nämlich kein Käsekuchen.

Zutaten für den Teig

  • 250 Gramm knusperige Hafervollkornkekse
  • 900 Gramm Frischkäse Doppelrahmstufe (Zimmertemperatur)
  • 125 Gramm Butter
  • 275 Gramm Zucker
  • 3 gehäufte EL Speisestärke
  • 1 TL Vanilleextrake
  • 3 Eier (Größe M)
  • 175 ml Schlagsahne
  • 1 großer Gefrierbeutel + 1 Teigrolle oder einen Thermomix
  • etwas Alu- und Frischhaltefolie
  • 1 Springform 26 cm (mit Butter gefettet und mit Mehl bestäubt)

Zutaten für die Erdbeersauce

  • 600 Gramm Erdbeeren
  • 2-3 EL Zucker
  • 2 EL Speisestärke
  • 1 TL Vanille-Extrakt

Zubereitung

Bevor wir beginnen: alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben, also Sahne, Butter und Frischkäse sollten gut eine Stunde bevor ihr anfangt, aus dem Kühlschrank genommen werden. Zunächst wird die Butter in einem Topf geschmolzen. Danach die Butter im Topf etwas abkühlen lassen. 

Entweder die Kekse im Thermomix klein zerbröseln oder in einen entsprechend großen Gefrierbeutel füllen und mit Hilfe einer Teigrolle fein zerbröseln. Die Keksbrösel mit der Butter gut mischen und dann in die mit Butter gefettete und Mehl bestäubte Springform geben. 

Nun ist es wichtig, die Brösel festzudrücken bis ein glatter Keksboden entsteht. Ca. 30 Minuten kaltstellen.

Wir wollen natürlich, dass der Cheescake hell bleibt und deshalb werden wir ihn im Wasserbad backen. Es mag sich nun etwas kompliziert anhören aber in Wahrheit ist es ganz einfach denn wir wickeln die Kuchenform in Alufolie. Dazu nehme ich zwei Bahnen Alufolie (knapp 40 cm lang) und lege diese kreuzweise auf die Arbeitsfläche. In die Mitte des „Alukreuzes“ stelle ich die Springform und ziehe dann die Folie an der Außenwand der Springform hoch, schlage sie um und drücke sie eng an.

Backofen vorheizen (E-Herd: Umluft 160 Grad). Wir machen uns an die Füllung und verrühren Frischkäse, Zucker, Speisestärke und Vanille-Extrakt miteinander. Anschließend Eier und Sahne unterrühren. Die Füllung nun gleichmäßig auf den Kuchenboden gießen. Stellt nun die Springform auf die Fettpfanne des Backofens und gießt soviel heißes Wasser in die Fettpfanne bis das Wasser am Springformrand ca. 2,5 cm hoch ist. 

Nun wird der Cheese-Cake mindestens eine Stunde gebacken. Mein Cheese-Cake hat sogar ein Viertelstündchen länger gebraucht. Die Creme darf kaum noch wackeln wenn ihr leicht an der Form rüttelt. Während der Kuchen im Backofen ist, öffnet ihr keinesfalls die Backofentür!!!!

Lasst den Cheese-Cake gut abkühlen. Anschießend mit Frischhaltefolie bedecken und mindestens 4-5 Stunden in den Kühlschrank. Noch besser ist es, wenn ihr ihn über Nacht im Kühlschrank lasst.

Zubereitung der Erdbeersauce

Ca. 2 Drittel der Erdbeeren einfach zusammen mit der Speisestärke, dem Zucker und der Vanille in einem Mixer pürieren und in einem kleinen Topf anschließend einmal aufkochen lassen. 

Sobald das Erdbeerpüree kalt ist, nach Belieben auf dem Cheese-Cake verteilen. Die übrig gebliebenen Erdbeeren vierteln oder halbieren oder einfach als ganze Frucht als Deko auf dem Kuchen drapieren.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit.

Noch mehr leckere Rezepte zum Nachbacken findet ihr hier:

Na, hat dir das Gericht geschmeckt? Besuch mich doch auch auf meinem Lifestyleblog https://wiggerlsworld.wordpress.com denn dort warten neben Rezepten auch spannende Berichte über Fashion, Beauty, Reisen und vieles mehr auf dich.

Wenn du mir einen Kommentar hinterlässt, freue ich mich. Du erklärst dich mit jedem Kommentar mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s